Entgiften, entschlacken, loslassen

Weihnachten und Karneval, sind wieder einmal vorbei. Um diese Jahreszeit kommt uns die Überlegung,  ob das gute Essen und das viele Feiern nicht doch ein paar Spuren hinterlassen haben und ob es vielleicht einmal gut wäre etwas kürzer zu treten.
Wir fassen gute Vorsätze wie Abnehmen, Verzicht auf Alkohol, Zigaretten, Süßigkeiten, mehr Bewegung oder weniger  Medienkonsum.

Im christlichen Kulturkreis ist das Fasten ein Ritual zur  Vorbereitung auf das Osterfest. Es ist eine Zeit der  inneren und  äußeren Reinigung, des bewussten Verzichts und des Loslassens, um Körper, Geist und Seele zu klären und zu entlasten. Diese Tradition ist für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit Gesundheit äußerst hilfreich.

In unserm Körper finden vielfältige Stoffwechselvorgänge statt.
Über die Nahrung kommen Stoffe herein, sie werden bearbeitet, verwertet, umgebaut und eingebaut. Dabei entstehen natürlicherweise auch Stoffwechsel-Endprodukte, die der Körper nicht mehr verwerten kann. Reste scheidet der Körper dann über die Leber, den Darm, die Haut, die Nieren und den Urin aus.

Wir entsorgen zwar täglich viele Stoffwechselendprodukte, aber

  • “Life style-Sünden“ ,
  • Industrielle Nahrung,
  • Umweltgifte,
  • Chemikalien in Kleidung, Pflegeprodukten oder Möbeln
  • genauso wie Stress in seinen unterschiedlichsten Facetten

belasten  unseren Organismus.

Der Stoffwechsel ist  überlastet und lagert die nicht verarbeiteten Stoffe, erst einmal im Fettgewebe, ein später in vielen anderen Geweben des Körper ein.
Nach und nach wird der Körper so zu einer schleichenden Mülldeponie und zahlreiche Beschwerden und Krankheiten sind die Folge.

Irgendwann treten erste Symptome auf:
Der Körper ruft nach Hilfe. Vielleicht fängt es damit an, dass wir uns weniger merken können, müde sind trotz Schlaf oder nicht mehr richtig in die Gänge kommen, die Haut ist matt oder unrein und wirfühlen uns nicht mehr so richtig wohl.

Schenken wir diesen Anzeichen keine Beachtung und machen weiter wie bisher können sich daraus Störungen entwickeln, die sich überall im Körper,
in jedem Funktions- und Organsysteme zeigen können.

Daher ist sinnvoll ab und zu einmal richtig aufzuräumen und den Körper eine  tiefgehende Reinigung zu unterziehen.

Naturheilkundlich werden vor allem die wichtigen  Ausscheidungsorgane wie Leber; Niere und Lymphe gestärkt um die Ausscheidungsfunktion anzuregen.

Einfache und natürliche Maßnahmen und Mittel können uns  helfen, dass wir  uns körperlich wieder fit zu fühlen und bieten uns auch die Chance seelische und emotionale festgefahrene Muster loszulassen und uns von ihnen zu befreien.

Haben Sie Interesse und möchten Sie weitere Informationen zum Thema?
Dann lade ich Sie herzlich, zu dem kostenfreien Vortrag

Entgiften, Entschlacken, Loslassen

am Montag, den 26. Februar um 18.00 Uhr oder
am Mittwoch, den 28. Februar um 20.00 Uhr

in der Naturheilpraxis ein.

Suchen Sie Hilfe und möchten Ihr persönliches Konzept finden?
Sprechen Sie mich gerne an!
Zusammen erarbeiten wir ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse und auf Ihre Lebenssituation abgestimmtes Konzept zur inneren und äußeren Reinigung.

Finden Sie Ihren persönlichen Weg zu mehr Wohlbefinden und Gesundheit.